Alles aus deinen Bildern entfernen – Retusche in Photoshop

Du hattest bestimmt schon den Fall, dass du etwas aus deinem Bild entfernen wolltest.

Egal ob es eine Hautretusche oder etwas Störendes im Hintergrund mit den folgenden Techniken wirst du das auf jeden Fall schaffen.

PSD Datei herunterladen: Retusche-psd
inhaltsbasierendes füllen photoshop tutorial retusche

Inhaltsbasierendes Füllen

Eine intelligente und recht neue Funktion, die in vielen Fällen schnell ein akzeptables oder sogar gutes Ergebnis liefert. Einfach mit dem Auswahlwerkzeug das auswählen, was aus deinem Foto verschwinden soll und dann mit Bearbeiten -> Inhaltsbasierte Füllung… startet das entsprechende Werkzeug.

Hier hast du jetzt die Möglichkeit, noch einmal Einfluss auf die inhaltsbasierte Füllung zu nehmen, die Quelle verändern, die Füllart anzupassen oder Farbanpassungen zu steuern.

Das Ergebnis bekommt du schnell, aber es ist natürlich nicht immer perfekt. Für einfache Retuschen lässt sich das verwenden, doch wenn es komplexer wird, braucht man ein Werkzeug mit mehr Kontrolle.

Reparatur-Pinsel

Der Reparatur-Pinsel geht jetzt einen Schritt weiter. Du bekommst mehr Kontrolle und kannst die Quelle wählen. Unterstützt wirst du trotzdem von Farb- & Helligkeitsanpassungen durch Photoshop. In den meisten Fällen ist dieses Werkzeug meine Wahl. Einfach in einem „sauberen“ Bereich (durch gerückt halten der Alt-Taste) die Quelle aufnehmen und dann über das Malen, was aus dem Bild verschwinden soll.

Stempel

Stempel-in-photoshop-vorher-tutorial-fotografieren-lernen

Vor dem Stempeln

Stempel-in-photoshop-nachher-tutorial-fotografieren-lernen

Nach dem Stempeln

Es gibt einfach Momente, in denen ist die „intelligente“ Unterstützung von Photoshop im Weg. Nicht immer arbeitet sie für dich, manchmal macht sie einfach das komplett Falsche. Das Problem bei Automatismen ist, wenn sie funktionieren, sind sie genial, doch wenn nicht kann man nichts dagegen tun.

Der Stempel ist ein dummes Werkzeug. In diesem Fall ist das aber nützlich. Du nimmst mit gedrückter Alt-Taste die Quelle auf und malst sie einfach über den unsauberen Bereich. Keine Farbanpassungen keine Korrekturen es wird 1:1 gestempelt.

In meinem Beispielfoto ist das die beste Option gewesen. Es erfordert etwas mehr Aufwand, doch das Ergebnis ist nahezu perfekt. Niemand der das Foto sieht, würde vermuten, dass im Hintergrund Leute gestanden haben. Das war in diesem Moment mein Anspruch.

stempel kopierquelle kontrollieren photoshop tutorial retusche

Der Stempel kann noch mehr

Du kannst den Stempel noch anpassen, um ihn deutsch besser zu kontrollieren. Mit dem Einstellungsfenster Kopierquelle kannst du die Spiegelung, Drehung oder den Quellspeicher verändern. Schau dir diesen Bereich auf jeden Fall an, das macht den Stempel unschlagbar.

Du hast die aus meiner Sicht wichtigsten Werkzeuge für eine Retusche in Photoshop kennengelernt. Jedes hat seine Daseinsberechtigung und seinen Anwendungsbereich. Welches du wann verwendest, musst du selbst entscheiden.

Wenn du jetzt noch mehr zu Photoshop lernen möchtest, schau dir meinen kostenlosen Photoshopkurs an. Hier zeige ich dir in einer Stunde, alles, was du für den Einstieg in Photoshop brauchst.

Das wars wieder für heute. Toll das du wieder mit dabei warst.

Gruß

Matthias

9 Kommentare zu "Alles aus deinen Bildern entfernen – Retusche in Photoshop"

  1. Dieter Seitz

    Ich stempel schon länger, aber das spiegeln kannte ich noch nicht. Danke für die Erläuterungen.

    • HotzenplotzTV

      🙆🏼‍♂️ geil.... 👍🏻

      • Ruti Radlos

        Hallo Matthias, wunderbar erklärt - Danke dafür! Eine Off-topic Frage: Ich habe gesehen, Du verwendest ein Touchpad. Ich habe mir vor einiger Zeit ein Bamboo-Grafiktablet gekauft, werde aber mit dem Stift nicht warm. Vielleicht wäre so ein Touchpad eine Alternative. Vielleicht kannst Du dazu etwas sagen oder auch ein Video machen?

        • Matthias Butz

          Hallo Ruti, das Touchpad ist wie ein normales Touchpad nur größer... Egal ob du Maus Touchpad oder Stift verwendest, alles braucht Übung. Ich finde den Stift gerade für aufwendige Arbeiten deutlich besser auch wenn er gewöhnungsbedürftig ist. Ich hab auch ein Stifttablet von Bamboo, doch verwende es viel zu selten. Ich verspreche dir: wenn du viel in Photoshop machst und bereit bist die Zeit zu investieren dich an diese Arbeitsweise zu gewöhnen lohnt sich das auf jeden Fall.
      • Detlef Wernicke

        super

        • NEXTPICTURE Andreas

          Sehr schön zu sehen, das auch du — trotz aller neuen Automatismen — immernoch den Stempel benutzt....und wir können ja froh sein..damals gabs beim Stempeln keine Vorschau, das macht es heute sehr viel einfacher. Das "Dumme Werkzeug" überlässt einem aber die totale manuelle Kontrolle....bis jetzt fahre ich mit dem Stempel immer besser.... Danke.

          • Matthias Butz

            Auf jeden Fall! so toll die AI oder KI oder was auch immer in machen fällen ist. sie kann dir nicht alles abnehmen und schon gar nicht das denken ;)
        • Katrin Schreiber

          😁😁😁 Kopierquelle 😁😁😁 das Fenster hatte ich noch nie auf 😂 danke für diesen genialen Tipp, das man sowas drehen kann, gott hab ich mir das oft gewünscht..... 1000 Dank für diesen tollen Tipp Matthias ❤

          • Matthias Butz

            Gern :)
        • realTelSav

          Man sieht noch Beine der Passanten im Wasser als Spiegelung ;-)

          • Matthias Butz

            Ich habs beim schneiden des Videos auch gesehen... 😅 auf jeden fall muss das auch raus... hier fällt es jetzt nicht so stark auf, aber das hab ich schon schlimme Fehler gesehen 🙈
        • realTelSav

          Seit dem letzten Video - als mir dein "in dem Moment" auffiel - kann ich das nicht mehr überhören :-)

          • Matthias Butz

            in dem Moment musst du es leider ertragen 😂 solche Anwandlungen hat jeder... bei den meisten merkt man es gar nicht 😬
        • zpok

          Sehr starkes und lehrreiches Video. Vor allem sehr gut erklärt. 👍

          • Matthias Butz

            Danke :) 👍

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.