Bekomme Kontrolle über den Autofokus deiner Kamera

Hallo zusammen,

heute beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man als Fotograf scharfe Fotos bekommst, und zwar immer.

Deine Fotos werden nicht so scharf, wie du es gerne hättest und deine Kamera mach, was sie will?

Dann solltest du dir dieses Video anschauen! Ich zeige dir, wie du die Kontrolle über deinen Autofokus bekommst und immer Scharfe Bilder machst (zumindest ist der Ausschuss nicht mehr so hoch 😜)

Warum werden Fotos unscharf?

Es kann unterschiedliche Gründe haben, weshalb dein Bild nicht scharf wird. Meistens liegt es an den falschen Kameraeinstellungen.

ISO-Rauschen

Schärfe besteht aus Kleinen unterschieden zwischen hell und dunkel. Lieder besteht ISO-Rauschen ebenfalls aus diesen kleinen Unterschieden. Da diese jedoch zufällig entstehen, zerstören sie die Schärfe, die unser Bild vielleicht haben könnte. Ich habe hier ein Beispielfoto, das mit ISO12800 aufgenommen wurde. Wie du siehst, hat es zwar einen tolles wirken, die Schärfe wird jedoch durch das rauschen komplett überlagert.

Scharfe bilder iso rauschen fotografieren lernen

ISO12800

Bewegungsunschärfe

Die Bewegungsunschärfe kann ebenfalls dafür sorgen, dass dein Motiv unscharf wird. Diese kann auf zwei Arten entstehen. Zum einen kann sie vom Motiv ausgehen, zum anderen natürlich von dir aus. Beides können wir durch die Belichtungszeit kontrollieren.

Bei der Bewegung, die von dir ausgeht, gibt es eine einfache Formel, um die richtige Belichtungszeit einzustellen.

1/Brennweite = mind. Belichtungszeit

Bedeutet bei einer Brennweite von 50 mm brauchst du mindesten eine Belichtungszeit von 1/50 Sekunde, um das unbewegte Motiv aus der freien Hand nicht zu verwackeln. Hier einen Puffer einzubauen, schadet natürlich auch nicht 😉

Bei einem bewegten Motiv wird es jetzt etwas schwerer. Hier gibt es keine wirkliche Formel, außer dass du bei schnellerer Bewegung natürlich schneller Belichten musst.

zu langsame belichtungszeit scharfe fotos fotografieren lernen tutorial

zu schnelles Motiv

zu langsame Belichtungszeit -> Verwackelt

Blende / Objektiv

Natürlich haben wir auch noch einen dritten Wert an der Kamera, der an einem unscharfen Bild schuld sein könnte. Die Blende kann auf zwei arten für ein unscharfes Motiv sorgen. Zum einen kann es passieren, dass du mit dem Autofokus dein Motiv nicht richtig triffst, einfach weil die Blende zu weit geöffnet ist. Wie du auf dem Thumbnail von diesem Video siehst, ist bei einer sehr offenen Blende der Schärfebereich nur wenige Millimeter groß. Da ist es sehr schwer, auch genau das Auge zu treffen.

Des Weiteren entfalten viele Objektive bei niedrigen oder hohen Blendenwerten nicht ihr gesamtes Potenzial. Es lohnt sich in vielen Fällen einfach etwas abzublenden (Blende 2.5 statt 1.4) und das Bild wird deutlich schärfer mit einem geringen Schärfebereich.

Was mich gleich zum nächsten Punkt bringt: Dem Objektiv. Die Qualität des Objektivs hat einen enormen Einfluss auf die Schärfe unseres Fotos. Du fragst dich, wie man knackscharfe Fotos bekommt? Oft liegt es am Objektiv!

Ich habe hierzu zwei Beispiele für dich:

Der Fokus

Der Autofokus spielt natürlich die größte Rolle, wenn es darum geht, scharfe Bilder zu erstellen. Auch wenn du alle anderen Punkte einhältst, kann es sein, dass dein Fokus trotzdem daneben liegt. Doch keine Sorge, hier habe ich natürlich auch ein paar Tipps, wie du deiner Kamera genau mitteilen kannst, was die wie scharf stellen soll.

Fokusfelder

In der Standardeinstellung wählt die Kamera das Fokusfeld automatisch. In einigen fällen mag das auch funktionieren, doch ich habe schon oft erlebt, dass die Kamera wild auf dinge fokussiert, die sie in diesem Moment für richtig hält. Man hat eben keine Kontrolle darüber, wo genau scharf gestellt wird. Das solltest du ändern.

Wähle dein Fokusfeld manuell. So kannst du zu 100% bestimmen, wo deine Kamera den Fokus legt und hast einfach Kontrolle darüber. Keine Sorge, ich habe gleich noch ein paar Techniken, wie du damit schnell und einfach zurechtkommst.

augenautofokus sony a9 beispiel natelie tutorial scharfe fotos fotografieren lernen

Gesichtserkennung / Augenautofokus

Das ist jetzt eine Technik, die in vielen neuen DSLM-Kameras eingebaut ist. Die Kamera erkennt automatisch Gesichter oder auch direkt das Auge. (Das Auge sollte beim Fotografieren von Menschen/Tieren immer scharf sein). Das macht es in vielen Fällen einfacher und extrem präzise scharf zu stellen, aber nur wenn die Kamera hier auch mitspielt. Ich hatte leider öfters Momente, in denen einfach kein Auge oder Gesicht gefunden wurde und ich es dann doch selbst machen musste.

Wenn du also mit der Gesichtserkennung arbeitest, setze dir eine Funktionstaste, mit der du diese Funktion schnell an und auch wieder ausschalten kannst.

Der Fokusmodus

Fokusmodi gibt es drei in deiner Kamera und man sollte diese speziell für die entsprechende Situation wählen.

Einzelautofokus (AF-S / One-Shot)

Der Einzelautofokus ist speziell für unbewegte Motive. Wird der Auslöser leicht gedrückt, stellt die Kamera so lange scharf, bis sie einmal die Schärfe gefunden hat und hält diesen Abstand dann. Der Fokus wird also nicht verändert, solange du den Auslöser leicht gedrückt hältst.

kontinuierlicher Autofokus (AF-C / AI-Servo)

Dieser Modus ist dafür gedacht, bewegte Motive zu fotografieren. Die Kamera führt in dieser Einstellung den Fokus immer nach. Egal wo sich das Motiv hinbewegt, die Kamera versucht immer das Motiv, auf dem das Fokusfeld liegt, scharf zu halten. Das funktioniert am besten, wenn sich das Motiv auf die Kamera zu oder von der Kamera wegbewegt.

Automatischer Autofokusmodus (AF-A / AI-Focus)

Von dieser Einstellung rate ich ab. Hier kann die Kamera entscheiden, welche der beiden Modi, die ich schon erklärt habe, verwendet werden. Nach meiner Erfahrung liegt sie in den meisten Fällen daneben. Wenn du Kontrolle über deinen Fokus haben willst, passe den Modus auf die entsprechende Situation an und lass nicht alles von der Kamera entscheiden.

Die richtige Technik für den perfekten Fokus

Egal ob DSLR oder DSLM es gibt bestimmte Techniken, die dir dabei helfen, einfach & schnell den Fokus richtig zu setzen.

Fokus Recomposing

Fokus Recomposing ist, wie der Name ja bereits sagt, eine Technik, bei der zuerst der Fokus genommen wird und dann der Bildausschnitt gezogen wird.

Hierzu wird der Fokusmodus der Kamera auf den Einzelautofokus gestellt und das Fokusfeld in der Mitte gewählt. Jetzt kannst du immer mit dem mittleren Fokusfeld auf dein Foto scharf stellen und sobald die Kamera scharf gestellt hat (und den Fokus hält), den Bildausschnitt verändern und zum Schluss natürlich abdrücken.

Diese Technik braucht natürlich etwas Übung, denn gerade bei einem geringen Schärfebereich ist es nicht einfach, den gleichen Abstand zu halten. Wenn man sich zu stark bewegt und sich der Abstand zu stark verändert, kann es zu Unschärfen kommen.

fokus recomposing tutorial scharfe fotos autofokus fotografieren lernen

Erst den Fokus auf das Auge setzen

fokus recomposing tutorial scharfe fotos autofokus fotografieren lernen-2

Dann den Bildausschnitt wählen und auslösen.

Back-Button-Fokus

Die Back-Button-Fokus Technik habe ich erst vor Kurzem für mich entdeckt. Mit etwas Übung kann man jedoch mit einer Technik jede Situation abdecken.

Hierzu musst du in der Custom-Steuerung deiner Kamera den Autofokus auf dem Auslöser deaktivieren. Jetzt stellt deine Kamera nicht mehr scharf, wenn du ein Foto machen möchtest, doch das ist so gedacht. Jetzt verwenden wir eine beliebige andere Taste (ich verwende AF-ON) mit dem Autofokus belegen und können den Autofokus von der Auslösung getrennt steuern. Dann fehlt noch der Autofokus-Modus in der nachführenden Einstellung(AF-C oder AI-Focus). Jetzt kannst du passend auf jede Situation reagieren.

Single-Autofokus

Diesen Fokusmodus bekommst du, indem du die AF-ON Taste drückst und loslässt, sobald dein Foto scharf ist und bevor du deinen Bildausschnitt veränderst.

Nachführender Fokus

Halte, während du auf den Auslöser drückst, einfach die AF-ON Taste gedrückt und deine Kamera wird den Fokus dauerhaft nachführen (auch während der Auslösung)

Manueller Fokus

Ja, sogar das funktioniert. Stell den Fokus einfach manuell ein und drücke auf den Auslöser. Solange du die AF-ON Taste nicht drückst, verändert deine Kamera auch den Autofokus nicht.

Das ganze kann natürlich mit dem entsprechenden Fokusfeld oder der Gesichtserkennung kombiniert werden.

Mein Tipp: Setze das Fokusfeld in den oberen Bereich des Bildes. Hier sollte bei den meisten Fotos das Auge sein und du hast beim Scharfstellen automatisch schon den richtigen Bildausschnitt.

autofokuspunkt im oberen bereich des bildes für back-button fokus technik und scharfe fotos
Nach so viel Input ist es jetzt für dich wichtig, dass du es ausprobierst. Am Anfang sind nicht alle Techniken einfach, doch mit etwas Übung wird man hier unschlagbar und hat die 100%tige Kontrolle über den Fokus deiner Kamera.

Solltest du Fragen zum Thema Autofokus haben, schreib diese gerne in die Kommentare, ansonsten sehen wir uns einfach im nächsten Video wieder.

Gruß

Matthias

21 Kommentare zu "Bekomme Kontrolle über den Autofokus deiner Kamera"

  1. #comment

    4:15 cutfail😁 sollte in einem experten Video, nicht sein 🤭😉

    • Tilemi 68

      Super Video, wie immer

      • Jennifer Koziollek

        Hast du tipps für Nachtportraits? Weil da muss man ja die iso hoch machen :-)

        • Matthias Butz

          Ja... habe sogar ein eigenes Video und einen kompletten Kurs zur Nachtfotografie 😉 Schau mal auf meinem Kanal
        • Jennifer Koziollek

          @Matthias Butz vielen dank. Momentan benutze ich noch die Einsteigerkamera nikon d3500. Hab auch 2 nachtportraits gemacht. Doch bei iso maximal iso 800 fängt das rauschen an. Fotografiere mit 1.8 50 mm. Selbst mit iso 800 ist es total dunkel, trotz dauerlicht. Hast du tipps? Und welche kamera findest du besser Nikon d750 oder Nikon d850?
      • Cooper Rufus

        Lieber Matthias, Danke für diese tolle Erklärung! Super gemacht!

        • Fafnier

          Das mit dem Backbutton-Fokus haut bei der EOS R leider nit so hin wie bei Deiner, ich kann zwar fokussieren jedoch geht er beim Halten nicht in den Servo-Mode über, das wäre sehr genial gewesen :-/ Ansonsten sehr informatives Video!

          • Matthias Butz

            Du musst sie fest auf die AI-Servo stellen. Ist bei mir auch so eingestellt.
          • Fafnier

            @Matthias Butz Danke Dir für die Antwort, das war der Irrtum. Sehr geniale Funktion, nun muss ich mich nur noch daran gewöhnen :-)
        • Manfred Bähr

          Danke für das Video. Da ich gerne faul bin (sofern sich das ohne Nachteile machen lässt), nutze ich eine andere Back-Button-Fokus Technik: AF lasse ich mit dem Auslöser gekopelt (meist AF-C mit Gesichtserkennung und Augen-AF mit breitem AF-Feld - fast immer (>90%) liegt die Kamera da bei Personenaufnahmen schon richtig, kommt ein wenig auf Situation und Motiv an), auf eine Customtaste lege ich den Umschalter AF/MF. Die Kontrastkantenerkennung bei manuellem Fokus ist aktiviert (ist bei DSLMs standard, gibt es bei DSLRs vermutlich nur im Liveview-Modus mit weniger schnellem und treffsicherem AF da dann das externe AF-Modul (Phasen-AF) nicht genutzt werden kann), auf eine Taste ist die Umschaltung AF-MF gelegt. Passt mir der von der Kamera gefundene AF-Punkt nicht, schalte ich mit einem Tastendruck auf MF und stelle anhand der Kontrastkantenerkennung manuell scharf. Habe ich Sorge, dass die Kamera während der Aufnahme den Fokus verliert (z. B. Kuss des Brautpaares - vor dem Kuss werden die Augen erkannt, während des Kusses werden die Augen geschlossen und es kann sein, dass die Kamera im AF-C auf das nächstgelegene offene Auge eines Zuschauers scharf stellt), stelle ich mit Augen-AF auf ein Auge des Brautpaares scharf bevor die Augen für den Kuss geschlossen werden, aktiviere mit einem Tastendruck MF und mache die Aufnahmen vom Kuss mit geschlossenen Augen (+kontrolliere über die Kantenanhebeung, dass der richtige Bereich scharfgestellt ist). Nachteil: man muss über erneuten Druck auf die programmierte Taste den AF wieder einschalten - aber da gewöhnt man sich dran. Da ich überwiedgend den AF benutze (der sitzt fast immer), ist mir diese Vorgehensweise (AF abschalten, wenn er nicht (mehr) gebraucht wird) lieber wie die Back-Button-Fokus Technik (AF einschalten, wenn er gebraucht wird). Ein richtig oder falsch gibt es hier nicht, das ist eher Geschmacks- und Gewöhnungssache. Im Video bei ca. 22 Sek. vielleicht noch den Schreibfehler "Warum uscharf" in "Warum unscharf" ändern (wenn das überhaupt nachträglich im Video geht - das weiss ich nicht), ist nur ein Schönheitsfehler (weiss ja jeder, was gemeint ist).

          • Holger Mensch

            Warum überstrahlt dein Hintergrund eigentlich heute immer noch? Du bist doch Bildgestalter, oder nicht?

            • J W

              Hallo Matthias, ich habe schon viele Videos von dir gesehen. Auch dieses ist super erklärt. Trotzdem ergibt sich eine Frage der Belichtung beim Recomposing bzw Back Button Focus. Also welche Belichtungsmeßmethode ist empfehlenswert, da bei der Matrixmessung die Belichtung an den Focuspunkt gekoppelt ist? Vielen Dank

              • Matthias Butz

                Ja du hast recht, bei der Recomposing Technik kann das zu Problemen führen. Ich fotografiere fast nur manuell da spielt es keine Rolle. Beim Recomposing müsste dann beim Fokus zusätzlich die Taste zur Belichtungsspeicherung verwendet werden. Ob das in der Praxis funktioniert weiß ich nicht, sollte aber Abhilfe schaffen 🙃
            • YBijan

              Vielen Dank für das Video. Von der Idee, die Fokustaste nicht mehr auf den Auslöseknopf zu legen, habe ich schon mal gehört. Grundsätzlich klingt das auch sinnvoll und plausibel, nur habe ich mich so daran gewöhnt, mit dem Auslöseknopf zu fokussieren, dass es mir schwer fiele, mich umzugewöhnen.

              • Matthias Butz

                Hat bei mir auch etwas gedauert... mittlerweile hab ich Probleme, wenn ich den normalen Fokus verwende 😜
            • TheGerSam

              Hey Matthias, danke für das super Video. Eine Frage zur der back-button-Funktion: meine Canon 70D zeigt mir im Sucher jetzt nicht mehr den Bestätigungspunkt unten rechts an. Gibt es eine Möglichkeit diese Fokusbestätigung zurück zu bekommen? Mach weiter so! LG Sam

              • Uwe Schmidt

                Hallo TheGerSam, Ich nutze Back-Button-Fokus schon seit längerem an meiner 70D als auch 80D. Damit verlegt man nur das Scharfstellen vom Auslöser zur AF-On-Taste, auf die Kamerafunktionen hat dies keinen Einfluss. In OneShot funktioniert die Schärfe-LED, egal, ob der AF auf dem Auslöser oder der AF-On-Taste liegt. Bei AI Servo AF (AF-C) leuchtet der Schärfeindikator nie auf (siehe Bedienungsanleitung Seite 101), auch nicht beim AF auf dem Auslöser bei halb gedrücktem Auslöser. Ich wünsche viel Spaß beim Scharfstellen mittels Back-Button-Fokus, ich habe mich daran gewöhnt und finde es super, man muss nur aufpassen, wenn man jemanden die Kamera zum Fotografieren gibt, dass man umstellt oder ihr/ ihm es erklärt, sonst gibt's unscharfe Fotos. Gruß Uwe
              • TheGerSam

                Vielen Dank Uwe! Mir war noch gar nicht aufgefallen, dass der Fokuspunkt im Servo Modus nie aufleuchtet, da ich bisher fast nur One Shot benutzt habe. Da ich diese Bestätigung jedoch gerne habe muss ich folglich wieder in den One Shot Modus wechseln und damit ist die Back Button Funktion nicht mehr voll anwendbar oder? Danke und Gruß Sam
              • Uwe Schmidt

                @TheGerSam die Funktion, wie Matthias sie beschreibt, kann dann nicht vollständig so verwendet werden. Aber das Recomposing funktioniert trotzdem ganz gut. Bei Porträts fokussiere ich auf die Augen und stelle scharf, dann wähle ich den gewünschten Ausschnitt und löse aus, in dem Augenblick wird auch die Belichtung gemessen. Beim halb gedrückten Auslöser ist die Belichtung auf den falschen Ausschnitt gespeichert. Weiteter Vorteil, du fokussierst vorab, z.B. beim Sport, wenn das Objekt kommt, brauchst du nur auslösen, das geht dann schnell, da die Kamera nicht auf einmal anfängt zu fokussieren und der wichtige Moment ist vorbei. LG Uwe
              • Matthias Butz

                Hi Sam, bekommst du nicht die Bestätigung von Fokus allgemein? Der sollte kurz aufleuchten oder so, wenn das Bild scharf ist. Ich verwende die Funktion gar nicht... (ich weiß nicht mal ob das meine Kamera kann 😂)
              • TheGerSam

                Wie Uwe mir schon richtig erklärt hat gibt es im Servo Modus (zumindest bei der 70d) keine Bestätigung durch den Schärfenindikator, dass erfolgreich fokussiert wurde. Heißt das du fotografierst ohne Rückmeldung der Kamera, dass erfolgreich fokussiert wurde? LG
            • Dieter Seitz

              Hab mich bisher gewehrt ... werde jetzt aber mal den Backbutton Focus einstellen, üben und schauen, ob ich das hinbekomme (nach jahrelanger Nutzung des Auslösers zum fokussieren).

              • Matthias Butz

                Probiers aus... es braucht am Anfang etwas aber es lohnt sich (ich hab auch die taste zum Belichtung speichern auf den Fokus gesetzt weil ich da immer drauf komme 🙈)
            • Hoika - Foto & Technik

              Gutes VIdeo aber mein Tipp kauft euch ne a7 iii mit eye af kappa

              • Matthias Butz

                Danke 😊 Die A7III ist eine tolle Kamera, doch auch nicht der heilige Gral der Fotografie. Der Eye-AF ist genial, aber nur wenn er auch wirklich ein Auge findet (leider nicht immer)
            • Georg-Manfred Heinlein

              Klasse 👍

              • Oliver Augustijn

                Seht sehr gut erklärt. Matthias dank dir habe ich schon viel gelernt und bin zu dem Hobbyfotografen geworden der ich jetzt bin. Vielen Dank für deine Videos die uns sehr weiterhelfen.

                • Matthias Butz

                  Ja sehr gerne Oliver, Vielen dank für das geniale Feeback 😃
              • Mr. Spencer

                nicht so ganz richtig, günstige objektive sind nicht gleich unscharf. z.b. 50mm 1,8f canon

                • Matthias Butz

                  Kommt auf deinen vergleich an... vergleichst du es mit dem KIT-Objektiv? Dann ja. Vergleichst du es z. B. mit einem 35 1.4 von Sigma sieht man einen enormen Unterschied.
                • Mr. Spencer

                  Matthias Butz das mit den enorm würde ich jetzt nicht ganz so zu stimmen. klar ist es ein schärferes objektiv aber ist die differenz vom scharf zum noch schärfer auch so ausschlaggebend. der enorme preis unterschied ist da nicht gerechtfertigt. ich selbst hab mit dem 50mm 1,8f canon angefangen. mittlerweile benutze ich die eos r mit rf objektiv 35mm 1,8f canon das zählt zu den schärfsten objektiven in der brennweite. nach der bearbeitung in photoshop für webside oder instagram ist ein enormer unterschied nicht wirklich zu sehen.
              • john fistik

                Habe ich leider oft keine Ahnung woran es liegt 🙄

                • Sly. bide

                  Sehr schönes Video, tolle erklärte Techniken... Focus-recomposing mit Tracking-funktion haben auch die Nikon Z Kameras und es funktioniert spitze! Absolut genial und es erleichtert einem so einige Situationen. Man kann sogar auf Tieraugenerkennung umschalten und auch das funktioniert genial! Auf jeden Fall klasse Video!!

                  • Matthias Butz

                    Vielen Dank :) Ja Tieraugenerkenung hab ich auch schon verwendet... wenn es funktioniert ist das super :D Es sind die Momente in denen es nicht funktioniert die mich noch stören...
                • Hirse Brei

                  Prima Video inhaltlich, aber die Videoqualität mit Deinem ach so tollen Objektiv! Unterirdisches Bokeh, komplett falsche Farben, der Autor sieht richtig krank aus. Ergänzung zum recomposing - Cosinusfehler...

                  • Matthias Butz

                    Ja es hätte etwas mehr Sättigung vertragen können ok... aber warum gleich so negativ? klingt als wolltest du dich nur über was beschweren... Ein Tipp noch von mir: Fotografie ist keine Mathematik... Jede Technik hat ihre Schwächen. Es zählt was in der Praxis funktioniert!
                  • Juri Gagarin

                    Komplett falsche Farben ? Bei mir sind die Bäume grün wie es sein soll ?!?! Dämlich gewählte Worte
                  • Hirse Brei

                    Matthias Butz Na, Sättigung nun grad nicht, ich meinte eher den giftgrünen Farbstich. Und nein, ich brauche meinen Monitor nicht richtig einstellen, denn ich schaue mit einem IPadPro. Guck mal „Aqua owner“ oder „Amazing Nature Alpha“ vielleicht weißt Du dann, was Ich meine. Mach was draus oder lass es.
                  • Hirse Brei

                    Juri Gagarin Also, ich kenne keine giftgrünen Bäume, außer einiger Koniferen vielleicht.
                  • Juri Gagarin

                    @Hirse Brei stell dein Monitor richtig ein bei mir sind die Farben ganz normal
                • Matthias Bittrich

                  Sehr gutes Video zum Thema fokussieren. Klasse Tips und Hinweise. Einzigste Kritik, du könntest manchmal nicht ganz so schnell reden...( betrifft fast alle Videos) Ist nicht böse gemeint, aber mein Hirn ist nicht mehr so schnell.

                  • Matthias Butz

                    Danke Danke :) Ja das hab ich in jedem Video... Bin da etwas zackiger unterwegs... Zu langsam ist bei mir umauthentisch. Ein gluck kann man die Videos auf YouTube auch langsamer laufen lassen (oder schneller 😜)
                • TVReportage Peter Klein

                  Flüssig und sehr gut erklärt, dass mit dem Fokus..!

                  • Matthias Butz

                    Vielen Dank :)
                • Pusteblume

                  Mensch Matthias, dieses Video kommt wie gerufen!!!! Vielen Dank 🌻

                  • Matthias Butz

                    Danke 😊 schön das ich helfen konnte

                Schreibe einen Kommentar

                Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.