RGB

RGB ist das klassische Farbmodell in der digitalen Welt, das dazu verwendet wird um Farben auf allen Monitoren anzuzeigen.

Hierbei steht die Abkürzung für Rot Grün und Blau.

Der Hintergrund von RGB

Der technische Hintergrund macht es einfach zu verstehen, wie das Farbmodell an sich eigentlich funktioniert. Es handelt sich hierbei um ein additives Farbmodell. Um das besser zu verstehen, nehmen wir als Beispiel einen Monitor. Dieser besteht aus vielen kleinen Pixeln, die wiederum aus drei Farbleuchten bestehen. Rot, Grün und Blau. Sind alle Farbleuchten ausgeschaltet, ist der Pixel schwarz. Schalten wir alle mit 100% Leistung an, wird der Pixel weiß. Alle anderen Farben erreichen wir durch die Mischung dieser drei Farben.

Unterschiedlich Farbprofile

farbprofile rgb tutorial wiki fotografieren lernen

In der Fotografie gibt es jetzt unterschiedliche Profile, die der eine oder andere von euch bestimmt schon einmal gehört hat

Die gängigsten sind:

sRGB

sRGB hat eine relativ enge Skala, ist aber auf Konsistenz und Kompatibilität ausgelegt. Aus diesem Grund sollten Sie sicherstellen, dass alle Fotos, die Sie im Web freigeben, sRGB sind.

AdobeRGB

Adobe RGB (1998) zeichnet sich durch einen großen Farbraum und die Kompatibilität mit vielen Softwareprogrammen und Displays aus.

ProPhoto-RGB

ProPhoto RGB ist ein neuerer Farbraum, der einen viel größeren Farbraum als Adobe RGB hat und besser zu modernen Digitalkameras passt.

Diese Farbprofile basieren alle auf dem RGB-Prinzip, interpretieren die Farben jedoch auf unterschiedliche Weise. Wenn du mehr über die unterschiedlichen Farbprofile lernen möchtest, schau dir den folgenden Beitrag an.

AdobeRGB vs. sRGB